22. Juli 2020

Neuer Glanz in der Mauerstraße

Im Juni 2019 begannen umfangreiche Arbeiten an unseren beiden Wohnblöcken am Rande des Altstadtkerns, Mauerstraße 13 und 14. Neben dem optischen Erscheinungsbild in dieser präsenten Lage war das Ziel die nachhaltige Nutzbarkeit.

So sah es in der Mauerstraße…
… vor den umfangreichen Sanierungsarbeiten aus

 

Von außen sofort zu erkennen: neue und frische Farben an beiden Blöcken als Hingucker, mit einheitlichem Konzept, aber unterschiedlichen Farbtönen. Ziel war eine einladende, harmonische Gestaltung der 1984 erbauten Blöcke.

Neuer Glanz in der Mauerstraße Neuer Glanz in der MauerstraßeNeuer Glanz in der Mauerstraße

 

Dazu passend: frischer Putz und dezente Farben lassen die Treppenhäuser neu erstrahlen und steigern den „Wohlfühlfaktor“.

Aber nicht nur Optik zählt: das in die Jahre gekommene Dach mit seinen maroden Schornsteinköpfen wurden abgetragen und durch neue und ortstypische Tondachsteine ersetzt, die Schornsteine verschiefert. Positiv für den Wärmebedarf: die oberste Geschossdecke wurde in diesem Zusammenhang umfangreich gedämmt.

Neuer Glanz in der Mauerstraße Neuer Glanz in der Mauerstraße Neuer Glanz in der Mauerstraße

Bequemes und weitestgehend stufenfreies Erreichen der Treppenhäuser wurde im Block 14 bereits realisiert: durch neue Hauszugänge auf der Straßenseite und einen stufenfreien Zugang zum Keller auf der Rückseite. Weiterhin wurde ein zentraler Müllplatz geschaffen, mit Abstand zum Wohnblock, eingezäunt und ansprechend vor Blicken geschützt.

Block 13 soll folgen, sobald die Straßensanierung im Wietholz beendet ist. In diesem Zusammenhang ist für die aktuell sehr schlichten Grünflächen eine Aufwertung durch einheimische, insektenfreundliche und pflegeleichte Sträucher vorgesehen.